Achtsamkeitstag & Meditation 10. November 9-15 Uhr mit Tanja, Torsten & Michael

Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit.
Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es.
Thich Nhat Hanh

Achtsamkeitstag & Meditation mit Tanja, Torsten & Michael

Samstag 10. November I 9:00-15:00 Uhr

Meditation – Gehmeditation – Entspannungsübungen – Philosophie – Tee trinken – Essen in Stille
Passend zu den kürzeren Tagen bieten wir einen Achtsamkeitstag an – eine Möglichkeit, bewusst nach innen zu gehen, sich aufs Wesentliche zu besinnen und sich mit sich Selbst zu verbinden.

Man muss nicht ashtanga praktizieren, um am Achtsamkeitstag teilzunehmen.
Nicht-Ashtangis sind sehr willkommen : )
Für Ashtangis kann dieser Tag gute Impulse für eine bewusstere ashtanga practice geben.
Aus unserem langjährigen Erfahrungsschatz (Yoga, Qi Gong, Buddhismus, Musik, Chanting. Traumaarbeit) haben wir verschiedene Techniken ausgewählt, um Euch das breite Spektrum der Meditation näherzubringen.
So könnt ihr gut herausfinden, was Euch am meisten anspricht und auf was Ihr resoniert. Es gibt verschieden Menschen und somit auch verschieden Typen.
Egal ob man jeden Tag dieselbe Meditationtechnik übt oder passend für die Befindlichkeit immer eine Technik auswählt – alles ist gut!
Wir werden auch über die Hintergründe der Meditation, der verschiedenen Ursprünge sprechen, um Missverständnisse und Unklarheiten zu beseitigen.

Was erwartet Euch?
Einführung in die Meditation & Achtsamkeit
Körpermeditation
Stille Meditation
Visualisierungs- Meditation
Licht-Meditation
Mantra-Meditation
Gehmeditation
Atem-Meditation
Klangmeditation mit Bansuri Flöte (live)
Meditation bei Erkältungen – passend für den November : ) und für andere körperliche Themen.
Zudem:
Chanting/Kirtan
Leichte energetisierende Körperübungen
Essen in Stille & Achtsamkeit (bitte informiert mich im Vorfeld über Unverträglichkeiten)
Bewusstes Tee trinken
Erörterung verschiedener Themen:
– 5000 Jahre Meditation – was ist dran an der Meditation?
– Nachdenken oder Nichtdenken oder? – was ist Meditation?
– Was haben Adam und Eva mit Meditation zu tun? Das „Urproblem“ des Menschen
– Die große Illusion: Unser „Ich“
– Wozu meditieren, wenn es coole Musik gibt? Samadhi, Vipassana, Nirvana
– Die Zauberwörter „Lassen“ und „Achtsamkeit“
– Wie kann man da ruhig beiben? – Meditation im Alltag etc.

Kosten: 70.- / Flatrateler 65.- (inklusive Mittagessen)

Anmeldung bitte per email & Bezahlung im Voraus bis zum 7. November, da wir planen müssen : )