Ashtanga Miniworkshop – the fundamentals

Samstag 16.3. I 15.30 -17:30 Uhr
Ihr habt im letzten Jahr mit angefangen und möchtet Eure practice ein wenig vertiefen?
Ihr übt schon länger, aber (noch) nicht täglich und möchtet ein paar Impulse für Eure Practice bekommen?
Ihr möchtet nach einer Pause wiedereinsteigen?
Ihr seid Yogalehrer oder übt schon länger und möchtet Euer Wissen einfach ein wenig vertiefen?
Dieser Workshop gibt Euch die Möglichkeit, Euch (nochmal) mit den Grundlagen des Ashtanga zu beschäftigen und somit mehr Leichtigkeit und Freude in Eure Practice zu bringen.
* Welche Aufgabe haben asanas und vinyasas?
* Was ist Tristana (breath, posture, drishti) und warum ist es das Herz des Ashtanga?
* Kurze Einführung: Was  bedeutet ashtanga  ( 8 Glieder) und warum sind Yamas und Niyamas, die ersten beiden Glieder des ashtanga (8-gliedrigen) Yogas für unsere practice wichtig?
All dies sollte einem ein Begriff  sein, wenn man ashtanga übt, da dieses Wissen hilft, die Practice zu vertiefen und mehr über uns selbst zu erfahren.
Anhand der Suryas (Sonnengrüsse)und den ersten asanas, die wichtig für die gesamte folgende Serie sind, werden wir das Wissen praktisch anwenden. Am Ende des Workshops wird es noch eine Led Class technique geben, in der alles zuvor Gelernte praktisch angewendet wird.
An diesem Nachmittag wird auch viel Raum sein, Fragen zu beantworten, und asanas, die für Euch wichtig sind, genauer zu betrachten.
Come and go deeper! Its for yourself! : )
Kosten: 45.- I Flatrateler 40.-
Anmeldung per email & Überweisung

Voraussetzung für den Workshop: Kenntnis der Suryas & der ersten Standpositionen

Comments are closed.